In Destiny 2 wird es winterlich und auch ein wenig weihnachtlich. Es gibt Schneeballschlachten und Geschenke! Kurz nach dem Start der 2. Season startete Bungie das bis zum 9. Januar laufende Event der Anbruch. Ich umreiße in diesem Artikel, was es damit auf sich hat und gebe ein paar Tipps, wie ihr die Event-Tagesaufgaben zügig farmen könnt, um eure Chance auf einzigartigen Anbruch-Loot zu erhöhen.

Der Anbruch fügt automatisch zwei neue Meilensteine hinzu. Willkommen beim Anbruch führt euch zu Tess Everis, die euch euer erstes Anbruch-Engramm schenkt. Anschließend geht’s zu Ikora Rey, die euren Meilenstein aktualisiert und in die Aufgabe Festtagsfreude teilen umwandelt. Das ist die Wochenaufgabe vom Anbruch, die ihr mit jedem Charakter einmal pro Woche abschließen könnt.

Dazu müsst ihr nicht mehr machen als im PVP-Modus Hexenkessel ein paar Matches sowie Vorhut-Strikes abzuschließen. Der Hexenkessel ist Destiny-Veteranen nicht neu, aber erstmals in Destiny 2 zurück. Ihr regeneriert eure Super und Granaten viel schneller als normal. Es ist ein reiner Action-Fun-Modus, der genau deshalb in Destiny 1 so beliebt war. Er macht eine Menge Laune.

Während des Destiny 2 Events Anbruch könnt ihr fast überall mit Schneebällen werfen. Schneebälle wirken ähnlich wie eine Blendgranate und verwirren und verlangsamen getroffene Feinde. Bild: Screenshot

Bei den Strikes müsst ihr eigentlich nur aufpassen, dass ihr wirklich Vorhut-Strikes startet. Heroische oder Dämmerungs-Strikes zählen nicht für die Meilenstein-Aktivität Festtagsfreude teilen. Die Besonderheit der Strikes: Ihr könnt hier ebenfalls Schneebälle werfen. Das macht echt Laune und Schneebälle sind obendrein ziemlich stark, weil sie nicht nur viel Schaden anrichten, sondern Gegner auch blenden und verlangsamen.

Der zweite Meilenstein Heutiges Geschenk ist die Tagesaufgabe im Anbruch. Ihr müsst erst selbst ein Geschenk herstellen, um im Gegenzug ein Geschenk zu erhalten. Um die Aufgabe zu starten, greift links neben Ikora Rey in den Stapel mit Geschenken. Ihr erhaltet nun eure zufällige Aufgaben-Karte, die im Inventar neben euren Geistern abgelegt wird. Die Karte enthält eine Beschreibung dessen, wie ihr euer Geschenk herstellt.

Alle meine Aufgaben-Karten enthielten bislang einen Kill-Auftrag und einen Sammel-Auftrag. Für den Kill-Auftrag müsst ihr einen bestimmten Feind-Typ am genannten Ort erledigen. Kill-Aufträge schließt ihr am schnellsten ab, indem ihr öffentliche Events mitmacht oder verlorene Sektoren abschließt.

Manche Gegner zu finden ist aber nicht ganz einfach. Für mich bislang am schwierigsten war es, Fanatiker für die Aufgaben-Karte Devrim zu finden. Hilfreich ist hier die Meditations-Mission Sechs, die Ikora Rey anbietet. Hier findet ihr weit mehr als die benötigten 30 Fanatiker. Auch Meditations-Missionen sind also eine hilfreiche Quelle für den Abschluss von Geschenk-Aufträgen.

Mit dem richtigen Geist könnt ihr die Ressourcen für die Tagesaufgaben leicht finden. Noch besser dran sind Jäger mit Nachtpirscher-Fokus. Der Weg des Fallenstellers aktiviert ein erweitertes Radar, das Kisten und Ressourcen anzeigt. Bild: Screenshot

Um den Sammel-Auftrag zu lösen, müsst ihr die Gegenstände auf eurer Karte beschaffen. Bei den meisten meiner Tagsaufgaben wurden Engramme oder Ressourcen, aber keine Kisten verlangt. Das ist deshalb ein wenig doof, weil die Scout-Berichte, die Cayde-6 verkauft, nur nahegelegene Kisten und gerade keine Ressourcen anzeigen. Um Ressourcen schnell aufzuspüren, gibt es zwei Möglichkeiten. Wenn ihr Glück habt, besitzt ihr einen Geist, der Ressourcen im gewünschten Gebiet anzeigt. Solche Geister könnt ihr ab und zu von Tess mit Glanz-Engrammen erhalten.

Fehlt euch das Glück oder habt ihr eure Geister zerlegt, gibt es noch eine zweite Option mit Jägern. Jäger sind fein raus und benötigen keinen Geist, sofern sie den Jäger-Fokus Nachtpirscher freigeschaltet haben. Wählt den Weg des Fallenstellers, der den Perk Eifriger Scout enthält und euer Radar erweitert. Das erweiterte Radar zeigt euch alle Kisten und Ressourcen in der Nähe an. Das macht die Suche zum Kinderspiel.

Selbst wenn ihr weder über einen Geist mit Ressourcen-Spürnase, noch über einen Jäger verfügt, könnt ihr euch behelfen, indem ihr die Anbruch-Tagesaufgaben mit Freunden macht. Hat einer eurer Freunde einen entsprechenden Geist oder einen Jäger mit Nachtpirscher-Fokus, kann er oder sie für euch auf die Suche gehen. Ressourcen können stets von mehreren Spielern aufgehoben werden, so dass euch dieser Freundschaftsdienst aus der Patsche hilft.

So ein Geschenk könnt ihr jeden Tag einmal zusammensetzen und abliefern, um es gegen euer eigenes Geschenk einzutauschen. Der Reset dafür liegt gegen 18 Uhr.

Werbung

Keine Kommentare

Schreib eine Antwort