Gehen euch die Fertigkeitspunkte in Elder Scrolls Online aus? Die Erweiterung Summerset verbraucht jede Menge Skill-Punkte für die neuen Psijik- und Schmuckhandwerks-Fertigkeiten. Erfahrt hier, wie ihr alle 18 Himmelsscherben in den Zonen Sommersend und Artaeum findet.

Die Reihenfolge dieser Übersicht folgt derselben Sortierung, wie ihr sie in der Errungenschaft Himmelsscherbenjäger von Sommersend in eurem Tagebuch findet. Öffnet dazu das Tagebuch aus eurem Hauptmenü und wählt Errungenschaften sowie Summerset. Folgt ihr dieser Anleitung, findet ihr bis zu 18 Himmelsscherben (Skyshards). Da Elder Scrolls Online für jede dritte Himmelsscherbe einen Fertigkeitspunkt gutschreibt, könnt ihr insgesamt sechs Skill-Punkte gewinnen.

Zusätzlich zu den hier gezeigten Karten und Beschreibungen könnt ihr den Weg zu den Himmelsscherben auch in folgendem Video anschauen:

1. Mit Ausblick auf das Oleanderküste-Weingut

Reist für die erste Himmelsscherbe zum Wegschrein der Cey-Tarn-Feste. Reitet von hier Richtung Süden und folgt der Straße nach Alinor. Kurz vor der Stadt liegt auf der linken Seite neben der Straße ein solide gemauertes Gutshaus. Direkt dahinter findet ihr die Himmelsscherbe mit Ausblick auf das Oleander-Weingut.

2. Inmitten eines steinernen Nestes östlich der Cey-Tarn-Feste

Begebt euch für die zweite Himmelsscherbe zum Wegschrein der Anhöhen von Russafeld. Wendet euch von hier Richtung Südwesten und folgt dem natürlichen Weg entlang des Gebirges und des Flusses. Ihr gelangt geradewegs zur Himmelsscherbe inmitten eines steinernen Nestes östlich der Cey-Tarn-Feste.

3. Auf einer kleinen Halbinsel unter der Kathedrale der Netze

Ihr beginnt für die dritte Himmelsscherbe am Wegschrein von Lillandril, den ihr ganz im Westen von Sommersend findet. Folgt der befestigten Straße in nordöstlicher Richtung, bis sich an einem Baum mit kräftigen roten Blättern der Weg gabelt. Biegt hier links ab und setzt eure Reise in nördlicher Richtung fort. Versucht, euch an der Straße zu orientieren. Wenn ihr auf Spinnen stoßt, seid ihr richtig.

Mit einem großen Sprung gelangt ihr über diesen Fels die Himmelsscherbe auf einer kleinen Halbinsel unter der Kathedrale der Netze. Bild: Screenshot Elder Scrolls Online

Vor euch sollte nun eine Ruine liegen. Passiert das Gebäude an der linken Seite und durch eklige Spinnennetze hindurch. Springt mit eurem Reittier mit Sprint oder hastigem Manöver auf den gegenüberliegenden Felsen, von dem ihr steil die Klippen zum Meer herabschauen könnt. Die Himmelsscherbe auf einer kleinen Halbinsel unter der Kathedrale der Netze liegt nun direkt unter euch. Springt vorsichtig herab und sammelt sie ein.

4. Am Strand nördlich von Karnwasten

Folgt dem Weg vom Wegschrein des Kristallturms zum öffentlichen Gruppen-Verlies Karnwasten. Anstatt Karnwasten zu betreten, haltet nach links und geht vorsichtig den schmalen Pfad bis zur Schlucht. Unter euch seht ihr nun die Himmelsscherbe am Strand nördlich von Kanwasten. Springt mutig herunter und versucht dabei, die Vorsprünge zu nutzen, damit ihr euch beim Sturz nicht die Beine brecht.

5. An einem Lager über schmale Planken

Reist zum Wegschrein von Veyond Wyte ganz im Norden von Sommersend. Von hier aus geht es Richtung Nordost, bis ihr den Strand erreicht. Folgt dem Weg in südöstlicher Richtung und haltet euch dabei eng am Fels, der sich auf eurer rechten Seite empor zieht. Nach ein paar Metern kommt ihr auf eine schmale Holzplanke zu.

Balanciert über die Planke auf den gegenüberliegenden Felsen und folgt dem Holzpfad nach rechts um den Felsen herum. Von der Himmelsscherbe an einem Lager über schmale Planken trennt euch nur noch ein kleiner Sprung hinab – keineswegs vergleichbar mit dem Knochenbrecher-Sprung der vorherigen Himmelsscherbe.

6. Im Schlund der Fälle über Schimmerheim

Nachdem ihr zum Wegschrein von Schimmerheim gereist seid, reitet nordwärts bergauf. Nach ein paar Metern findet ihr die Himmelsscherbe im Schlund der Fälle über Schimmerheim inmitten eines kleinen in einen Bach mündenden Wasserfalls.

7. An den Ruinen der Feste der elf Kräfte

Auch der Ausgangspunkt für die siebte Himmelsscherbe ist der Wegschrein von Schimmerheim. Macht euch von diesem Startpunkt querfeldein gen Süden auf den Weg. Nach ein paar Metern erreicht ihr ein stattliches Gemäuer, die Ruinen der Feste der elf Kräfte. Nach genau diesem Gebäude ist auch die Himmelsscherbe benannt, die ihr oberhalb der Treppe auf der gegenüberliegenden Seite findet.

8. Am Pfad der Sonne zur Dämmerung

Startpunkt für die achte Himmelsscherbe ist entweder der Wegschrein des Ostpasses oder der Wegschrein von Sil-Var-Waid. Gleich wie ihr euch entscheidet, müsst ihr den Weg Richtung Südost einschlagen und den Zoo – das Konservatorium – durchqueren.

Haltet danach auf den Strand zu, passiert den Kluftgeysir von Sil-Var-Waid und folgt dem schmalen Weg entlang der kleinen Insel weiter nach Süden. Sobald ihr das Meer seht, geht es über ein paar Korallen auf einen Felsen, aus dem die Himmelsscherbe am Pfad der Sonne zur Dämmerung emporragt.

9. Südlich von Russafeld, wo moosige Schützen ins Schwarze treffen

Springt zum Wegschrein der Anhöhen von Russafeld und macht euch in Richtung Süden auf den Weg. Ihr kommt zwischen Bäumen auf der linken und Felswänden zur rechten Seite zu einem See. Am felsigen Ufer findet ihr die Himmelsscherbe südlich von Russafeld, wo moosige Schützen ins Schwarze treffen.

10. Unter dem Bollwerk der Gestadefeste

Begebt euch zur anderen Seite der Karte im äußersten Westen und reist zum Wegschrein von Lillandril. Folgt der Straße nach Osten eine ganze Weile, bis ihr den rot geblätterten Baum sowie eine natürliche Steinbrücke passiert. Haltet euch nun nach rechts und folgt dem Weg, bis ihr die Gestadefeste erreicht.

Wendet euch vor dem schweren Eingangstor nach links und springt vorsichtig nach unten in die Schlucht. Hier unten wendet ihr euch nach rechts und kommt auf eine schwere Steinbrücke zu, unter der ihr die Himmelsscherbe unter dem Bollswerk der Gestadefeste findet.

11. Inmitten der Hütten von Karnwastens Bucht

Der Wegschrein des Kristallturms liegt nur ein paar Schritte vom Eingang zum öffentlichen Gruppen-Verlies Karnwasten entfernt. Geht von hier aus nach Norden zum Dungeon. Noch etwas unerfahrene oder nicht optimal ausgerüstete Spieler sind gut beraten, sich einen oder zwei Freunde zur Unterstützung einzuladen, da die Gegner in öffentlichen Gruppen-Dungeons etwas stärker als in gewöhnlichen Höhlen und Verliesen Sommersends sind.

Sobald ihr Karnwasten betreten habt, folgt dem Weg über die schaukelnde Hängebrücke in die Höhle. Kommt ihr wieder ins Freie, wendet euch nach rechts und folgt dem Pfad in südöstlicher Richtung bis zu einem größeren Raum. Haltet euch östlich und durchquert auch den folgenden Raum, bis ihr in einem etwas luftigeren Gebiet – ebenfalls weiter östlich – irgendwann auf die zentral und kaum übersehbare Himmelsscherbe inmitten der Hütten von Karnwastens Bucht zusteuert.

12. Hoch über dem Herzen von Sonnenfeste

Beginnt für die zwölfte Himmelsscherbe am Wegschrein von Sonnfeste. Ihr findet ihn ganz im Süden von Sommersend in Elder Scrolls Online. Von hier aus geht es ein paar Schritte Richtung Westen direkt zum von Efeu berankten Gemäuer der Sonnenfeste. Wie Karnwasten ist auch die Sonnenfeste ein öffentliches Gruppen-Verlies (Public Dungeon) und sollte in Begleitung betreten werden, sofern ihr noch nicht optimal ausgerüstet seid.

Die Himmelsscherbe könnt ihr auf zwei Routen erreichen. Ich empfehle den etwas kürzeren südlichen Weg. Lauft dazu auf die Sonnenfeste zu und haltet euch dabei ein wenig links nach Westen, bis ihr den Kai mit den Bootsanlegern und der Werft erreicht. Passiert den Durchgang mit den Handelsgütern Richtung Norden und betretet von hier aus die Sonnenfeste über die helle Steintreppe.

Der wohl kürzeste Weg zur Himmelsscherbe von Sonnenfeste in Sommersend. Bild: Screenshot Elder Scrolls Online

Sobald ihr die Feste betreten habt, haltet nordwestwärts auf die nächste Treppe zu. Biegt oben nach links ab und geht die Treppenstufen hoch, die euch geradewegs auf eine weitere langgezogene Treppe nach oben führen. Oben angekommen, dreht euch nach rechts Richtung Norden und lauft die nächste Treppe empor. Dreht euch abermals nach rechts und erklimmt die nächste Treppe Richtung Nordost.

Oben angekommen, steht ihr vor einem hübschen dunkelblauen Bäumchen. Dreht euch nach links und lauft die letzte Treppe Richtung Nordwest hoch. Dreht ihr euch oben angekommen nach rechts, seht ihr die Himmelsscherbe hoch über dem Herzen von Sonnenfeste in der Mitte dieser Brücke, die euch einen wunderbaren Ausblick über dieses beeindruckende Bauwerk verschafft.

13. Von Goblins gefasst am Königshafenpass

Der Königshafenpass verbindet in Elder Scrolls Online Summerset den nordwestlichen Bereich nahe der Akademie der Illumination mit dem nordöstlichen Teil der Insel um den Greifenhorst. Ihr könnt den Pass folglich über zwei Eingänge betreten, den nordöstlichen Eingang über den Wegschrein des Königshafenpasses sowie den westlichen Eingang über den Wegschrein von Eben-Stadmont. Ich wähle den West-Eingang und beginne in dieser Beschreibung am Wegschrein von Eben-Stadmont.

Lauft vom Wegschrein Eben-Stadmont Richtung Norden den Hang hinauf und über die steinerne Brücke, bis ihr den Eingang zum Königshafenpass erreicht. Betretet das Gewölbe. Ihr befindet euch jetzt in einem Zwischenabschnitt, der euch zur eigentlichen Höhle führt. Folgt dem Weg nach Osten durch das Gewässer und über die Holzplanken bis zum Eingang der Korallensplitterhöhlen.

Haltet euch hier Richtung Nordosten und lauft an einem Wasserfall vorbei. Bleibt auf dem Pfad Richtung Nordwest, bis ihr einen runden Raum erreicht, dessen Rampe euch auf der rechten Seite nach oben zur Himmelsscherbe von Goblins gefasst am Königshafenpass führt.

14. Über einem von der Sonne gesegneten Pfad der Grotte von Eton Nir

Startet für die vierzehnte Himmelsscherbe beim Wegschrein der Ruinen von Eldbur. Lauft von hier aus Richtung Nordwesten querfeldein, bis ihr eine Felswand erreicht. Eine schmale Öffnung führt euch durch eine kurze Höhle zum Eingang der Grotte von Eton Nir. Betretet das Gewölbe.

Folgt im Gewölbe dem Weg Richtung Westen so lange, bis ihr einen größeren Raum mit vielen Lagerfeuern erreicht. Durchquert den Raum westwärts bis zu einer Treppe. Klettert sie nicht hoch, sondern wendet euch nach links Richtung Südwesten. Am Ende der schmalen Passage seht ihr die Himmelsscherbe über einem von der Sonne gesegneten Pfad der Grotte von Eton Nir im nächsten Raum direkt vor euch.

15. Im Ursprung der Fälle im Hain des Archonten

Für die fünfzehnte Himmelsscherbe empfehle ich, mit dem Wegschrein von Schimmerheim zu beginnen. Reitet von hier aus Richtung Süden an einer Ruine vorbei durch die Wiesen mit vielen in voller Blüte stehenden Bäumen. Passiert die Felsen zu ihrer linken Seite weiter Richtung Süden, bis ihr hinter einem Haus auf einen See stoßt. Schwimmt hindurch und betretet auf der anderen Seite über eine kurze Steintreppe hinauf das Gewölbe Hain des Archonten.

Der Pfad vom Eingang Richtung Westen führt euch nach ein paar Schritten aus der Höhle hinaus ins Freie. Biegt hier nach links Richtung Süden ab. Ihr erreicht entlang des langsamen Flusses einen Wasserfall, an dem euch die Himmelsscherbe im Ursprung der Fälle im Hain des Archonten bereits erwartet.

16. In den Kavernen von Tor-Hame-Khard

Reist für die sechzehnte Himmelsscherbe abermals zum Wegschrein von Schimmerheim. Reitet nun nach Südwesten, springt über einen Fluss und haltet euch weiter südwestwärts, vorbei am rechts gelegenen Weltboss Indriktollerei. Ihr erreicht ein bewuchertes altes Gebäude mit hohlen Säulen im Eingangsbereich. Lauft die Stufen hoch und betretet den Eingang des Gewölbes Tor-Hame-Khard.

Haltet euch hier zunächst geradeaus und betretet den bunt bewucherten Raum vor euch. Bleibt geradeaus Richtung Süden und passiert auf der gegenüberliegenden Seite die offene Tür. Folgt dem Weg nach links, bis ihr vor euch eine Bretter-Blockade erreicht. Wendet euch vor der Blockade nach rechts Richtung Westen. Biegt im nächste Raum links nach Süden ab und durchquert eine weitere offene Tür.

Geradeaus geht es weiter durch die nächste Tür, anschließend rechts westwärts eine lange Treppe empor. Folgt dem Weg über einen roten Teppich, bis ihr rechts eine offene Tür seht. Lauft hindurch und folgt den nächsten roten Teppichen Richtung Osten. Biegt hinter der nächste offenen Tür nach rechts ab und durchquert die runde Öffnung, die euch aus dem Gebäude hinaus in eine Höhle führt.

Folgt dem Pfad in der Höhle westwärts und haltet euch rechts. In einem offenen Bereich findet ihr die Himmelsscherbe in den Kavernen von Tor-Hame-Khard auf der rechten Seite in einer Nische, bewacht von einigen Yoghra-Schergen.

17. Nahe des Anglers Lieblingsstelle in Korallwasten

Die letzte Himmelsscherbe auf Sommersend erreicht ihr am besten über den Wegschrein der Cey-Tarn-Feste. Nach ein paar Schritten Richtung Westen erreicht ihr ein kleines Holzboot am Strand. Benutzt ihr es, bringt es euch direkt in das Gewölbe von Korallwasten.

Lauft durch das Flussbett in die Höhle solange bergan, bis ihr die Höhle wieder verlasst. Wendet euch in der freien Natur nach links Richtung Nordwesten. Unter einem Steinbogen hindurch lauft ihr auf einen stattlichen grünen Laubbaum zu. Hinter dem Baum und einer Reihe weiterer Bäume findet ihr am Strand auf der linken Seite dicht am Felsen die Himmelsscherbe nahe des Anglers Lieblingsstelle in Korallwasten.

18. Strahlend hoch über dem Verrätergewölbe

Die achtzehnte und letzte Himmelsscherbe der Elder Scrolls Online Erweiterung Summerset findet ihr nicht auf der Insel Sommersend, sondern auf der geheimen Psijiker-Insel Artaeum. Artaeum erreicht ihr über das Portal in der Feste der elf Kräfte südlich von Schimmerheim, indem ihr die Hauptgeschichte von Summerset erledigt. Sobald ihr das erste mal Artaeum betreten habt, wird automatisch ein Wegschrein auf dieser Insel aktiviert.

Artaeum erreicht ihr über die vollständig aufgezoomte Weltkarte. Oben links geht es zu Artaeum, anschließend zum Wegschrein von Artaeum und schließlich westwärts zum Verrätergewölbe, das die Himmelsscherbe beherbergt. Bild: mit Material von Bethesda

Ihr erreicht den zuvor freigeschalteten Wegschrein von Artaeum, indem ihr vollständig aus der Karte von Tamriel herauszoomt und den Zeiger oberhalb Tamriels nach oben rechts bewegt, bis euer Zeiger Artaeum hervorhebt. Zoomt ihr hier hinein, öffnet sich die Karte von Artaeum und ihr könnt zum Wegschrein von Artaeum reisen.

Vom Wegschrein reitet ihr Richtung Westen, bis ihr ein kunstvoll in den Fels eingelassenes Gebäude seht. Hinter den antik anmutenden Säulen könnt ihr das Verrätergewölbe durch den Eingang betreten.

Folgt der in der Karte markierten Route, um vom Eingang bis zur Himmelsscherbe im Verrätergewölbe von Artaeum zu gelangen. Bild: mit Material von Bethesda

Folgt hier dem Weg über das Treppenhaus hinab und über einen Flur Richtung Süden, bis ihr einen Raum mit einem mittig angebrachten Geländer erreicht. Lauft durch die offene Tür auf der gegenüberliegenden Seite dieses Raums in östlicher Richtung und begebt euch zur Wendeltreppe, die nach links oben führt. Oben angekommen, biegt rechts durch die offene Tür ab und folgt dem Gang, der euch über einen weiteren Flur Richtung Süden führt. Folgt dem Weg, der euch zu einem beschädigten Balkon bringt. An der Abbruchkante des Balkons findet ihr die letzte Himmelsscherbe strahlend hoch über dem Verrätergewölbe.

Werbung

Keine Kommentare

Schreib eine Antwort